Weg mit den alten Eichen?

43 Eichen sollen am Baugebiet Fuhrenkamp in diesem Jahre weichen. Beeki stellte sich die Frage, wie alt die Bäume wohl sind. Kurzum wurden zwei im Umfang unterschiedliche Eichen ausgemessen. Ergebnis: eine Eiche ist ca. 130 Jahre, die andere etwa 185 Jahre alt. Schaut man mal in manche Chronik stößt man auf Bismarck, Erfindung der Glühbirne etc. – Jetzt sagt der Eine: alte Bäume, also weg. Der Andere schüttelt den Kopf und kann es nicht fassen, dass diese Bäume abgesägt werden. Beeki ist also „ein Anderer“.
Erst entstand das Baugebiet und dann die Verwunderung: „Huch da fahren ja jetzt viel mehr Autos und Kinder sind auch noch da! Jetzt müssen wir aber anfangen, uns Gedanken zu machen, wie wir das mit dem sicheren Verkehr hinbekommen!“

Es hat sich ein Verein gebildet, der sich gegen die Baumfällungen an der L 130 einsetzt: Scheeßel für den Planeten [klick]