Wärmster Januar seit 140 Jahren

Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor etwa 140 Jahren hat der amerikanische Wetterdienst den wärmsten Januar 2020 weltweit bekannt gegeben. Nach dem Sturm/Orkan „Sabine“, der hier auch am 7. / 8. und 9. Februar mit Windgeschwindigkeiten von 110 km/h über Scheeßel hinwegfegte. Am 16. Februar gab es eine Tagestemperatur von 16 Grad und es war sehr stürmisch mit Böen von 90 km/h, bedeckt. Der Rekord vom vorherigen Jahr wurde somit eingestellt.

Foto: Jeersdorf / Blick in Richtung Westerholz